Männer verbrennen illegal ihren Abfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Auf einem Firmengelände in der Sägewerkstraße verbrannten drei Freilassinger am Freitagnachmittag ihren Müll. Und waren sich keiner Schuld bewusst:

Am Freitag, 30. Mai, gegen 16.40 Uhr, kam es auf einem Firmengelände in der Sägewerkstraße zu einer starken Rauchentwicklung. Vor Ort konnte schnell festgestellt werden, dass es sich nicht um einen "Brandfall" handelte, sondern um eine illegale Müllverbrennung.

Drei Männer aus Freilassing verbrannten hierbei Plastikteile und sonstigen diversen Abfall in einer Stahltonne, die sie neben einem Firmengebäude aufgestellt hatten. Mit Eintreffen der Feuerwehr konnte die Feuerstelle jedoch innerhalb kurzer Zeit gelöscht werden.

Da sich die Freilassinger keiner Schuld bewusst waren, wurden diese von der Polizei über ihre Verstöße wegen unerlaubter Abfallentsorgung und die Verordnung zur Verhütung von Bränden belehrt und angezeigt.

Die Feuerwehr Freilassing unterstützte den Einsatz mit 25 Mann und fünf Fahrzeugen. Eine fachgerechte Müllentsorgung wäre im vorliegenden Fall die weitaus kostengünstigere Variante gewesen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser