Mädchen flüchtet

Verdächtiger Mann beteuert seine Unschuld

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Zu einer verdächtigen Begegnung kam es am Montagmittag: Ein älterer Mann sprach eine Achtjährige an. Nun wurde er von der Polizei befragt.  

UPDATE 12.05 Uhr

Dank mehrerer Hinweise aus der Bevölkerung auf den etwa 60-jährigen Verdächtigen, konnte der Mann am Dienstagvormittag in der Innenstadt von Bad Reichenhall von der Polizei aufgefunden werden. Der Mann wohnt erst seit kurzer Zeit in Bad Reichenhall. Er erklärte, dass er das Mädchen lediglich nach dem Weg zum Thumsee gefragt hätte. Weitere Absichten hätte er nicht gehabt.

Erstmeldung am Dienstagmorgen:

Am Montagmittag, gegen 11.40 Uhr, wurde ein achtjähriges Mädchen auf dem Fuß- und Radweg an der Staatsstraße zwischen Karlstein und Nonner Kreuzung von einem älteren Herrn in verdächtiger Weise angesprochen.

Das Mädchen war mit seinem Roller auf dem Heimweg von der Karlsteiner Grundschule, als sich ihm ein älterer Herr mit ausgebreiteten Armen in den Weg stellte. Er fragte das Kind in auffälliger Weise, ob es ihm den Weg zum Thumsee zeigen könnte.

Nun bekam es das Kind mit der Angst zu tun, machte einen großen Bogen um den Mann und fuhr auf dem schnellsten Weg nach Hause. Der Vorfall ereignete sich auf dem Teilstück zwischen Autohaus Walch und der Kanalbrücke.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser