Eingeklemmt zwischen Mauer und Lkw

+
45 Einsatzkräfte von vier Feuerwehren waren alarmiert und befreiten die Frau.

Bad Reichenhall - Eine 23-Jährige schleuderte mit ihrem VW auf die Gegenfahrbahn. Ihr Auto wurde zwischen einer Mauer und einem Lkw eingeklemmt.

Lesen Sie auch:

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstag, 7. Februar, gegen. 12.40 Uhr auf der B 21 zwischen Baumgarten und Unterjettenberg. Eine 23-jährige Salzburgerin geriet nach einer Rechtskurve auf der winterlichen Fahrbahn aus bislang nicht geklärter Ursache auf die linke Straßenseite. Es herrschte zur Unfallzeit dichter Gegenverkehr. Der Pritschenwagen einer Österreicherin kam noch knapp an dem VW Kleinwagen der Salzburgerin vorbei.

Der nachfolgende Fahrer eines Lkw-Zuges konnte dem unmittelbar vor ihm über seine Straßenseite fahrenden Pkw nicht mehr ausweichen. Auch ein sofortiger Bremsvorgang konnte den schlimmen Unfall nicht mehr verhindern. Der Pkw schlug mit der Beifahrerseite in die Front des Lkw und blieb an der Böschung zwischen einer Felswand und dem LKW-Anhänger schließlich liegen. Die 23-jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde nach Erstbehandlung am Unfallort mit dem Rettungshubschrauber in eine Salzburger Klinik eingeliefert.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der Lkw-Fahrer ordnungsgemäß gefahren ist und den Unfall nicht hätte verhindern können. Die Feuerwehren Schneizlreuth und Bad Reichenhall waren zur technischen Hilfe und Umleitungsmaßnahmen mit 20 Mann im Einsatz. Die B 21 war für knapp 2 Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde über die Staatsstraße 2101 umgeleitet. Der Gesamtsachschaden liegt bei ca. 30000 Euro. Der nur noch schrottreife Pkw musste abtransportiert werden.

Der Lkw blieb fahrbereit.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser