Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Er hockte auf der Staatsstraße bei Gaden

Laufener Polizei rettet Mäusebussard - nun wird er vom Falkner aufgepäppelt

Die Polizei in Laufen konnte nach einem Hinweis durch einen Autofahrer einen Mäusebussard retten.
+
Tierschutz durch die Polizei in Laufen: Ein Mäusebussard wurde gerettet.

Nach einem Hinweis konnte die Polizei bei einem großen Greifvogel Erste Hilfe leisten.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Laufen - Am Freitag (15. Oktober) um 12.20 Uhr teilte ein Verkehrsteilnehmer der Polizeiinspektion Laufen mit, dass neben der Staatsstraße 2104, auf Höhe Gaden, ein verletzter Greifvogel sitzt.

Der Mäusebussard konnte durch die Polizeibeamten eingefangen und einem ortsansässigen Falkner zur weiteren Versorgung übergeben werden.

Verkehrspolizei Laufen

Kommentare