Mit Kind und Lüge Geld ergaunert

Laufen - Mit einer dreisten Masche wollte sich eine rumänische Familie Geld verdienen: Der 12-jährige Sohn klingelte an Haustüren und gab eine Notsituation vor.

Am Sonntagmittag erschien ein aufmerksamer Bürger aus Laufen bei der Polizei und teilte mit, dass bei ihm soeben ein etwa 12-jähriger Junge war, der mit einer sogenannten „Bettelkarte“ um Geld gebettelt hatte. Der Laufener konnte noch sehen, wie der Junge zusammen mit seiner Mutter, die vor dem Haus gewartet hatte, in der Watzmannstraße weiter zogen und an verschiedenen Häusern klingelten. Die beiden rumänischen Bürger konnten durch eine Streife der PI Laufen in der Breslauer Straße aufgegriffen werden. Nach der Personalienfeststellung wurde die Mutter angezeigt. Es konnte ermittelt werden, dass die Angaben auf den sogenannten Bettelkarten nicht der Wahrheit entsprachen und diese Karten nur benutzt dazu werden, um Mitleid zu erzeugen.

Wer der jungen Frau oder dem Kind aufgrund ihrer Mitleidstour Geld gegeben hat, wird gebeten, sich mit der Polizei Laufen unter der Telefonnummer 08682 / 89880 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser