Verkehrskontrollen

Polizei kontrolliert zum Faschingsendspurt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Im Faschingsendspurt zeigt die Polizei wieder verstärkte Präsenz auf den Straßen, um betrunkene Narren aus dem Verkehr zu ziehen - mit Erfolg:

Der Fasching biegt auf die Zielgerade ein und immer wieder wird die fünfte Jahreszeit einigen Autofahrern zum Verhängnis.

Die Polizei führt gerade jetzt verstärkt Verkehrskontrollen durch, um die Hauptunfallursachen - Geschwindigkeit und Alkohol am Steuer - zu bekämpfen.

So wurde auch am Montagabend, den 24. Februar, im Stadtgebiet Laufen verschärft kontrolliert.

Gegen 20.15 Uhr wurde ein 66-jähriger Mann aus Laufen mit knapp einem Promille Alkohol am Steuer angehalten. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro und ein Fahrverbot von zumindest einem Monat.

Neben Alkohol am Steuer führt auch überhöhte Geschwindigkeit zu vielen Unfällen, weshalb am Montagvormittag im Bereich Fridolfing Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt wurden. Auf der B20 mussten im auf 80 km/h beschränkten Bereich innerhalb von zwei Stunden fünf Autofahrer wegen teilweise beträchtlichen Geschwindigkeitsübertretungen beanstandet werden.

Der Schnellste wurde mit 124 km/h gemessen. Ihn erwartet ein nicht unerhebliches Bußgeld und Punkte in Flensburg.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © D.A.S.

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser