Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Seat-Fahrer übersieht VW

Totalschaden und Verletzte nach Unfall in Laufen

Am 17. Oktober, gegen 5.45 Uhr ereignete sich auf der B20 in Fahrtrichtung Laufen auf der Höhe der JVA ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen mittelschwer verletzt wurden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Laufen – Ein 28-jähriger Mann befuhr mit seinem Seat die B20 in Fahrtrichtung Laufen. Vor ihm fuhr ein 35-jähriger Mann mit seinem VW, der auf Höhe der JVA nach links abbiegen wollte. Der Seat Fahrer übersah dies und fuhr auf den VW auf.

Beide Personen verletzten sich bei dem Unfall mittelschwer und wurden mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Am beteiligten Seat entstand durch den Unfall wirtschaftlicher Totalschaden. Der VW wurde durch den Aufprall am Heck stark deformiert, sodass dabei ein mittlerer vierstelliger Sachschaden entstand. Beide PKWs mussten abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr Laufen war mit etwa 20 Personen vor Ort, kümmerte sich um die Verkehrsregelung und um die Reinigung der Fahrbahn. Die B20 musste teilweise voll gesperrt werden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Kommentare