Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressebericht Polizeiinspektion Laufen

Streufahrzeug kippt um - 20.000 Euro Schaden

Laufen - Am 21. Januar gegen 6.15 Uhr ereignete sich in Laufen ein Verkehrsunfall. In der Abtsdorfer Straße kippte ein Streufahrzeug um. Es entstanden rund 20.000 Euro Schaden.

Ein 55-jähriger Mitarbeiter des städtischen Bauhofes befuhr mit seinem Streufahrzeug die Abtsdorfer Straße in Richtung Stadtmitte. Auf Höhe der Bahnunterführung lenkte das Fahrzeug, ohne Einwirkung des Fahrzeugführers, nach rechts und fuhr frontal in die Mauer der Unterführung. Dadurch kippte das Streufahrzeug auf die Fahrerseite um und das geladene Streusalz verteilte sich über die Straße. Da das Fahrzeug auf der Seite liegen blieb, wurde der Fahrer in der Kabine eingeschlossen und musste von der freiwilligen Feuerwehr Laufen befreit werden. Der Gemeindemitarbeiter kam leicht verletzt in das Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Das Streufahrzeug erlitt einen Totalschaden. Die Straße wurde für rund 45 Minuten gesperrt.

Erste Ermittlungen der Polizei Laufen ergaben, dass das Fahrzeug vermutlich aufgrund eines technischen Defekts von der Fahrbahn nach rechts abkam.

Pressebericht Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stefan Puchne

Kommentare