Radfahrer kracht gegen bremsendes Auto

Laufen - Die Fahrerin eines Ford musste beim Abbiegen wegen eines anderen Autos abrupt abbremsen. Ein 71-jähriger Radfahrer konnte nicht mehr bremsen und verletzte sich.

Am 5. September, gegen 10.15 Uhr, ereignete sich in Leobendorf vor dem Edeka-Markt ein Verkehrsunfall mit einem verletzten Radfahrer. Ein 71-jähriger Österreicher fuhr mit seinem Rennrad von Leobendorf Richtung Laufen, als ihm eine 41-jährige Frau mit einem Ford entgegenkam. Die Frau bog vor dem Radfahrer nach links zum Edeka-Markt ab, konnte jedoch nicht ganz auf den Parkplatz einfahren, weil ein vor ihr abgebogener Pkw rangieren musste.

Somit blieb der Ford zum Teil auf der Römerstraße stehen, der Radler konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte gegen den Ford und stürzte. Der Österreicher erlitt einige Schürfwunden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Polizei Laufen sucht nun den rangierenden Pkw-Lenker. Nach Zeugenangaben soll es sich um einen braunen Ford Fiesta aus dem Raum Berchtesgadener Land handeln. Hinweise unter Tel. 08682/8988-0

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © red

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser