Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Laufener Polizei kontrolliert Beleuchtung im Straßenverkehr

Laufen - Anfang November wurde eine Kontrollaktion durch die Polizei Laufen angekündigt. Ziel war es, Verkehrsteilnehmer auf die Vorschriftslage bezüglich Beleuchtung ihrer Fahrzeuge hinzuweisen.

Die insgesamt vier Schwerpunktkontrollen und mehrere Zusatzkontrollen im Rahmen des Streifendienstes erbrachten jedoch ein ernüchterndes Ergebnis. Bei insgesamt 108 Kraftfahrzeugführern als auch Fahrradfahrern wurden teils gravierende Mängel beim Zustand der Beleuchtung ihrer kontrollierten Fahrzeuge festgestellt und gebührenpflichtig verwarnt. Zusätzlich wurden die verwarnten Verkehrsteilnehmer von der Polizei aufgefordert, die beanstandeten Mängel zeitnah zu beseitigen. Dies kann durch Vorführung der Fahrzeuge bei einer amtlichen Prüfstelle oder einer Polizeidienststelle erfolgen. Zusätzlich offenbarten die Kontrollen diverse Verstöße gegen die Gurtanlegepflicht oder die verbotswidrige Nutzung von Mobiltelefonen.

Zielrichtung der Kontrollen war, die Verkehrsteilnehmer hinsichtlich der Wichtigkeit einer funktionierenden und ordnungsgemäß verwendeten Beleuchtung eines Fahrzeuges zu sensibilisieren, denn diese Faktoren tragen wesentlich zur Vermeidung von Verkehrsunfällen während der Winterzeit bei.

Aufgrund der Erfahrungen der Novemberkontrollen wird die Polizei Laufen auch weiterhin Schwerpunktkontrollen durchführen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser