Pressemeldung Polizei Laufen

Unbelehrbarer Österreicher fährt ohne Führerschein zu Polizei 

Laufen - Am Montag hatte ein Mann einen Termin bei der Polizei, wegen dem Beschluss über die Beschlagnahmung seines Führerscheins. Seinen anschließenden Nachhauseweg wollte er, wie sollte es anders sein, mit dem Auto antreten: 

Am Montag, den 26. November, hatte ein 60-jähriger Österreicher einen Termin bei der Polizeiinspektion Laufen. Wegen einer Trunkenheitsfahrt vor etwa zwei Monaten in Freilassing sollte ihm der Beschluss des Amtsgerichts Traunstein zur Beschlagnahme des Führerscheines ausgehändigt werden. 

Beim Termin bei der Polizei in Laufen stellte sich heraus, dass der Österreicher schon längst keine Fahrerlaubnis mehr hatte. Seinen österreichischen Führerschein musste er bereits vor etwa drei Jahren wegen einer Alkoholfahrt in Österreich bei der Landespolizeidirektion Salzburg abgeben. Bekommen hat er diesen Führerschein jedoch nicht wieder. Nachdem er also keinen Führerschein hatte, konnte auch keiner beschlagnahmt werden. Und so verließ der Mann nach seinem Termin die Polizeidienststelle wieder. 

Er ging über die Straße zum Parkplatz hinter der Sparkasse außer Sichtweite der Polizei, dachte er wohl. Gerade als der Mann in sein Auto eingestiegen war, um wieder nach Hause zu fahren, konnte er von dem Beamten von seinem Vorhaben abgehalten werden. 

Die Beamten der Polizei Laufen hatten bereits einen Verdacht, weshalb sie den Österreicher nach dem Verlassen der Dienststelle verfolgt hatten. Um nun sicherzugehen, dass der unbelehrbare Österreicher nicht mehr mit dem Wagen fahren kann, wurde sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt. 

Gegen ihn wurde daraufhin ein erneutes Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Der 60-Jährige wird sich demnächst wieder für sein Verhalten vor Gericht verantworten müssen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture alliance / Federico Gamb (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT