Aufgriff von Migranten in Laufen

Vier Erwachsene und acht Minderjährige in Gewahrsam genommen

Laufen - Im deutsch-österreichischen Grenzgebiet wurde erneut eine große Migrantengruppe ohne Ausweispapiere von der Bundespolizei aufgegriffen und in Gewahrsam genommen.

Die Bundespolizei hat am Montag  eine zwölf köpfige Migrantengruppe in Gewahrsam genommen. Polizisten der Inspektion Laufen hatten die vier Erwachsenen und acht Minderjährigen zuvor im Ortsgebiet angetroffen. Die unerlaubt Eingereisten führten keine Papiere für den geplanten Aufenthalt in der Bundesrepublik mit. 

Eigenen Angaben zufolge stammen alle zwölf Personen ursprünglich aus Afghanistan. Im Verlauf der Befragung bei der Bundespolizei erbaten die Frauen und Männer Schutz für sich und ihre Familien. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden alle Migranten einer Aufnahmestelle für Flüchtlinge zugeleitet. 

Im südlichen Abschnitt der deutsch-österreichischen Grenze werden derzeit durchschnittlich zwischen 30 und 60 Migranten am Tag festgestellt.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser