Auto angefahren und abgehauen

Laufen - Bei einem Wendemanöver hat ein Salzburger LKW-Fahrer offenbar nicht gemerkt, dass er ein parkendes Auto beschädigt hatte. Er fuhr einfach weiter:

Am Dienstag hatte ein zunächst unbekannter Lkw-Fahrer mit einem 7,5-Tonner gegen 9 Uhr in der Landratstraße gewendet und dabei einen am Rathausparkplatz abgestelltes Auto eines 64-jährigen Laufeners beschädigt.

Den Unfall hatte ein Laufener Ehepaar beobachtet, das sich ein Teilkennzeichen und den Schriftzug auf den Lkw merken konnte. Der Lkw-Fahrer verließ die Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Das Ehepaar hatte dies dem Geschädigten mitgeteilt, der wiederum die Laufener Polizei verständigte.

Die Polizei in Laufen konnte den unfallflüchtigen Lkw-Fahrer schnell ausfindig machen. Der 26-jährige Salzburger Lkw-Fahrer hatte den Anstoß an dem geschädigten Auto vermutlich nicht bemerkt. 

Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Der Lkw blieb unbeschädigt.

Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser