Hilferufe in der Nacht: Opfer verschwindet!

Laufen - Während einer Auseinandersetzung mit einem Unbekannten schrie eine junge Frau um Hilfe. Als eine Anwohnerin herbeieilte, flüchteten sowohl Opfer als auch Täter.

Am Samstag gegen 3.40 Uhr hörte eine Anwohnerin der Leobendorfer Straße Hilferufe einer Frau. Bei der anschließenden Nachschau sah sie eine auf der Straße liegende junge Frau, die offensichtlich eine körperliche Auseinandersetzung mit einem Mann hatte. Als die Anwohnerin der Frau zu Hilfe kam, stieg der Mann in einen roten Pkw und fuhr davon. Dabei wurde die Zeugin mit der Pkw-Türe erfasst und leicht verletzt. Das scheinbar unverletzte bislang unbekannte „Opfer“ lief sofort nach dem Eingreifen der Anwohnerin zu Fuß in Richtung Leobendorf weg und hat sich seitdem auch nicht mehr mit der Polizei zwecks Anzeigenerstattung in Verbindung gesetzt.

Um die näheren Umstände dieses Vorfalles aufzuklären, bittet die Polizei Laufen die an der Auseinandersetzung Beteiligten sowie sonstige eventuelle Zeugen um sachdienliche Hinweise.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser