Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Donnerstag, den 6. Januar

Fahrt unter Drogeneinfluss am Marienplatz in Laufen

Am 6. Januar führten Beamte der Polizeiinspektion Laufen unweit des Grenzüberganges stationäre Verkehrskontrollen durch. Zeitgleich befand sich eine Einheit des Hauptzollamtes Rosenheim im Stadtgebiet.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Laufen - Diese fand bei einem 20-jährigen Österreicher, der nach Deutschland einreiste, gegen 21.15 Uhr mehrere Gramm Marihuana. Da sich auch der Verdacht einer Fahrt unter Drogeneinfluss ergab, verständigten die Zollbeamten im Rahmen der behördlichen Zusammenarbeit die Landespolizei. Die Beamten der Polizeiinspektion Laufen konnten bei dem 20-jährigen Österreicher Anzeichen auf vorangegangen Drogenkonsum feststellen. Nach einem positiven Drogenschnelltest wurde im Anschluss eine Blutentnahme in einem naheliegenden Krankenhaus durchgeführt.

Den 20-Jährigen erwarten nun, neben einer Strafanzeige wegen illegaler Einfuhr sowie des Besitzes von Betäubungsmittel, eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot in der Bundesrepublik.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © Joern Pollex

Kommentare