Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei Laufen sucht nach Zeugen

Roter Kieslaster flüchtet vom Unfallort

Laufen - Am Dienstag streiften sich auf der BGL3 zwei Lkws. Einer davon, ein roter Kieslaster, fuhr davon, ohne die Regulierung des Schadens zu klären. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Am Dienstag gegen 11 Uhr kam es auf der BGL3 auf Höhe Abtsdorf zu einem Spiegelstreifer zweier Lkws. Einer der beiden Beteiligten, ein 41-jähriger Kraftfahrer aus dem Kreis Regensburg, blieb nach dem Vorfall in der Nähe der Unfallörtlichkeit stehen um die Schadensregulierung in die Wege zu leiten. 

Der zweite Beteiligte, der Fahrer eines roten Kieslasters, entfernte sich jedoch von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu einem roten Kieslaster machen können. Der Kieslaster fuhr zur Unfallzeit auf der BGL3 in Richtung Laufen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare