Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf Höhe Kulbing

Einheimischer (73) kracht mit E-Bike in Weidezaun bei Leobendorf - schwer verletzt

Am Donnerstagnachmittag (16. Juni) kam es zu einem schweren Fahrradunfall. Ein Einheimischer touchierte dabei die Pfosten eines Weidezauns bei Leobendorf.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Laufen - Am Donnerstag (16. Juni) um 14.10 Uhr fuhr ein 73-jähriger Einheimischer mit seinem E-Bike auf der Gemeindeverbindungsstraße von Kirchanschöring in Richtung Leobendorf. Auf Höhe des Ortsteils Kulbing kam der der Mann nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte mehrere Pfosten eines Weidezaunes. Hierdurch wurde der Radfahrer schwer verletzt und zur weiteren stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Ein Sachschaden entstand nicht.

Pressebericht Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare