Mann erst an-, dann ins Krankenhaus gefahren

Laufen - Bei einem Verkehrsunfall auf der B20 bei Laufen wurde ein Fußgänger verletzt. Der Fußgänger wurde vom Unfallgegner selbst ins Krankenhaus gefahren.

Am Donnerstag, gegen 16 Uhr, kam es in Laufen auf der B20, Höhe der sogenannten Klostermauerkurve, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger leicht verletzt wurde.

Eine bislang unbekannte Fahrerin eines schwarzen Pkw hatte sich in einer Fahrzeugschlange angestellt, um nach rechts in Richtung Oberndorf abzubiegen. Sie deutete einem 30-jährigen Fußgänger aus Surheim, dass dieser vor ihr die Straße überqueren könnte. Zur gleichen Zeit fuhr ein 36-jähriger Mann aus Bad Birnbach mit seinem Pkw an dem schwarzen Pkw vorbei, um weiter in Richtung Tittmoning zu fahren. Der Fußgänger betrat die Bundesstraße und hierbei kam es zu einer Berührung zwischen dem Fußgänger und dem Pkw des Bad Birnbachers. Der Surheimer wurde leicht verletzt und vom Unfallgegner selbst ins Krankenhaus nach Oberndorf gebracht.

Nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus begaben sich die beiden Unfallbeteiligten zur PI Laufen. Die PI Laufen bittet darum, dass sich die unbekannte Fahrzeuglenkerin bei der Polizei meldet. Wer Hinweise bezüglich des Unfalls machen kann, wird gebeten sich mit der Polizei Laufen unter der Teleofn-Nr. 08682 / 8988-0 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser