Drei Opferstockaufbrüche in Kirchen

+

Laufen - Zu gleich drei Opferstockaufbrüchen kam es innerhalb von zehn Tagen im Juli. In allen Fällen wurde Werkzeug benutzt. In der Stiftskirche blieb der Täter erfolglos.

Von 04. Juli bis 14. Juli wurden in der Stiftskirche, in der Klosterkirche und in einer Kapelle in Laufen-Mayerhofen jeweils ein Opferstock angegangen. Während der unbekannte Täter den Opferstock in der Stiftskirche nicht aufbrechen konnte, gelang ihm dies in der Klosterkirche und in Mayerhofen. In allen Fällen wurden die Beschläge an den Opferstöcken mit einem Werkzeug aufgehebelt. Der Sachschaden beträgt rund. 50 Euro. Der Entwendungsschaden etwa 10 Euro.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Laufen unter der Telefonnummer 08682 / 89880 erbeten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser