Sachschaden in Höhe von 14.000 Euro

Gestohlener Jeep wurde angezündet

Laufen - In der Nacht brannte ein Jeep bereits lichterloh, als Polizei und Feuerwehr eintrafen. Nun stellen sich Fragen rund um Auto, Besitzer und Täter!

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte auf dem Fischer-Huber-Parkplatz in Laufen ein Jeep vollständig aus. Gegen 1.19 Uhr ging die Meldung über ein brennendes Auto bei der Polizei ein. Als die Streife zusammen mit der Feuerwehr eintraf, brannte der Jeep bereits lichterloh.

Die Feuerwehr Laufen löschte das Fahrzeug schnell ab, das Auto brannte dennoch vollständig aus. Da am Jeep keine Kennzeichen angebracht waren, konnte erst am Vormittag nach aufwändigen Ermittlungen festgestellt werden, dass das Fahrzeug am vergangenen Wochenende im Bereich Mondsee/Österreich gestohlen worden war. Zu dem Auto gehörten österreichische Kennzeichen.

Offensichtlich war der Jeep in Laufen vorsätzlich in Brand gesetzt worden. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Jeep Patriot, Farbe schwarz, Baujahr 2010. Der Sachschaden beträgt ungefähr 14.000 Euro.

Wer kann Hinweise zur Aufklärung geben?

Die Polizei sucht nun Zeugen zur Beantwortung folgender Fragen: Wann wurde der Jeep Patriot auf dem Parkplatz abgestellt? Welche Kennzeichen hatte der Jeep? Wer hat den Jeep in der letzten Woche gesehen? Wer hat österreichische Kennzeichen gefunden?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Traunstein/K-Grenze unter der Telefonnummer 0861 / 9873-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser