Radarkontrolle in Laufen

Erstaunlich viele Frauen zu schnell dran

Laufen - Eigentlich Routine für die Polizei Laufen: Bei einer Geschwindigkeitsmessung in der Freilassinger Straße  am Montag, den 7. Mai, mussten neun Personen beanstandet werden. Erstaunlicherweise waren die Verkehrssünder vor allem weiblich.

Am Montag, den 7. Mai, führte die Polizei Laufen eine Laser-Geschwindigkeitsmessung in der Freilassinger Straße in Laufen ortsauswärts durch. In der Zeit zwischen 13.15 und 15  Uhr wurden insgesamt neun Fahrzeuge beanstandet. Der Spitzenreiter - mit 78 km/h -musste angezeigt werden, die anderen Beanstandungen wurden mit Verwarnungsgeldern von 25 bis 35 Euro belegt. 

Interessanterweise war das sogenannte „schwache“ Geschlecht bei dieser Kontrolle stark vertreten. Von den insgesamt neun Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden diesmal lediglich zwei von männlichen Fahrzeugführern begangen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture alliance / Matthias Balk/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser