Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feuerwehr in Laufen im Einsatz

Baggerfahrer (20) bleibt in Bahnunterführung stecken und verliert Öl

Am Donnerstagmorgen kurz vor 8 Uhr blieb ein Mann (20) mit seinem Bagger in einer Bahnunterführung stecken. Infolge dessen lief bei dem Fahrzeug Öl aus.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Laufen – Am Donnerstag (3. Februar) gegen 7.55 Uhr fuhr ein 20-jähriger Mann aus Fridolfing mit einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine (Bagger) in Fahrtrichtung Laufen. Beim Durchfahren der Bahnunterführung in der Teisendorfer Straße schrammte er mit seinem Bagger die Unterführung, sodass er stecken blieb, weshalb die Durchfahrt kurzzeitig gesperrt werden musste.

Im weiteren Verlauf konnte sich das Fahrzeug jedoch befreien. Durch den Zusammenprall verlor der Bagger Öl, welches durch die Feuerwehr Laufen gebunden wurde. An dem Bagger entstand ein geringer Sachschaden. Laut Verantwortlichen der DB Bahn entstand an der Unterführung kein Sachschaden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa

Kommentare