Tragischer Unfall auf der Römerstraße in Leobendorf

VW erfasst 9-Jährigen: Bub mit Hubschrauber in Klinik 

Laufen - Zu einem schweren Unfall kam es am Mittwochabend in Leobendorf. 

Pressemeldung im Wortlaut:

Am 18. September kam es gegen 17 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 9-jähriger Fußgänger hatte zusammen mit seinem 10-jährigen Freund vor, die innerorts gelegene Römerstraße in Laufen, Leobendorf, zu überqueren. Während sich der 10-jährige Leobendorfer ausreichend umsah, tat dies der 9-jährige nicht und trat auf die Fahrbahn

Von Laufen kommend fuhr zur selben Zeit ein 51-jähriger VW-Fahrer, welcher einen Zusammenstoß nicht verhindern konnte. Der 9-jährige wurde auf Höhe des linken Frontlichts des VW ersten Erkenntnissen zu Folge mit einer Geschwindigkeit deutlich unter 50 km/h erfasst und kam mit Schürfwunden, einer Gehirnerschütterung und Verdacht auf Nasenbeinbruch mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Traunstein. 

Am VW entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro, da die Motorhaube auf der linken Fahrzeugseite verzogen wurde. Der 51-jährige Laufener kam sowohl als Ersthelfer, als auch im Nachgang seinen Pflichten nach und kümmerte sich fürsorglich um das Unfallopfer.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT