Beinahe Zusammenstoß mit Polizeiauto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Zu einem lebensgefährlichen Überholmanöver setzte am Freitagvormittag ein 59-jähriger Traunsteiner an. Nur mit sehr viel Glück passierte allen Beteiligten nichts.

Am Vormittag des Freitags, 27. Juli, hatten ein 59-jähriger Traunsteiner und die Besatzung eines Streifenwagens der Laufener Polizei mehr als nur einen Schutzengel.

Der 59-jährige Traunsteiner befuhr mit seinem VW-Beetle die B20 in Richtung Laufen. Kurz nach dem Parkplatz Höfen überholte er an einer Hügelkuppe in einer leichten Linkskurve mehrere Kraftfahrzeuge. Der 59-Jährige übersah dabei den auf der Gegenfahrbahn entgegenkommenden Streifenwagen der Laufener Polizei.

Der Fahrer des Streifenfahrzeuges konnte eine Frontalkollision nur durch massives Abbremsen und gleichzeitiges Ausweichen verhindern. Gleichzeitig bremste auch noch ein unbekannter schwarzer BMW X5 ab, der in der Kolonne der Überholten Fahrzeuge fuhr. So entstand eine Fahrzeuglücke, in die der Beetlefahrer seinerseits nach rechts ausweichen konnte.

Den Traunsteiner erwartet nun ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser