Joint zum Geburtstag - dann die Kontrolle

Laufen - Zwei Tage vor einer Kontrolle hat ein 57-jähriger Autofahrer Cannabis konsumiert. Bei einer Durchsuchung stellen die Beamten eine weitere Substanz fest.

Am vergangenen Dienstag Nachmittag, den 3. März, unterstützten Beamte des Einsatzzuges Traunstein das Polizeifortbildungsinstitut Ainring bei einer Kontrollstelle in Laufen.

Bei den durchgeführten Verkehrskontrollen fiel unter anderem ein 57-jähriger Fahrzeugführer mit drogentypischen Ausfallerscheinungen auf. Auf Nachfrage gab dieser an, vor zwei Tagen einen „Geburtstagsjoint“ konsumiert zu haben.

Da ein anschließend freiwillig durchgeführter Drogenvortest positiv reagierte, musste sich der Mann aus dem Landkreis daraufhin einer Blutentnahme im Krankenhaus Freilassing unterziehen. Zudem wurde durch den zuständigen Ermittlungsrichter die Durchsuchung seiner Wohnung angeordnet. Bei dieser konnten durch die Beamten neben Betäubungsmittel-Utensilien auch eine Dose mit weißem Pulver sichergestellt werden. Das noch unbekannte Pulver wurde zur chemischen Untersuchung ans Landeskriminalamt München versandt, um den Wirkstoff bestimmen zu können.

Den Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz, sollten sich die kriminaltechnischen Untersuchungen in Bezug auf das Pulver bestätigen. Sollte sich auch die Blutuntersuchung, verbunden mit der Fahrt mit seinem Fahrzeug bestätigen, erwartet den Mann ein Bußgeldverfahren mit einem einmonatigen Fahrverbot, einem Bußgeld sowie Punkten in Flensburg.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser