Radarkontrollen im Landkreis Traunstein

Mit knapp 50 km/h zu schnell unterwegs

Traunstein - Bei Geschwindigkeitskontrollen im Landkreis Traunstein waren insgesamt 60 Fahrzeuge zu schnell unterwegs.

Die Verkehrspolizei Traunstein hat am Montagnachmittag wieder eine Geschwindigkeitskontrolle auf freier Strecke an der B306 zwischen Traunstein und Siegsdorf durchgeführt. Von knapp zweitausend Fahrzeugen waren 43 zu schnell unterwegs. 

200 Euro Bußgeld und Punkt in Flensburg

18 Fahrer müssen mit Bußgeld und Punkten in Flensburg rechnen, während die übrigen lediglich ein Verwarnungsgeld bis zu 30 Euro zu bezahlen haben. Bei erlaubten 100 wurde der Schnellste mit 149 km/h gemessen, was eine Geldbuße von 200 Euro, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot zur Folge haben wird.

Eine weitere Kontrolle gab es am Donnerstagvormittag in der Ortsdurchfahrt von Hammer. Innerhalb von gut zwei Stunden fuhren hier 17 Fahrzeuge zu schnell. Der Spitzenreiter lag bei 92 statt der erlaubten 60 Stundenkilometer. Auch er hat mit Bußgeld und Punkten in Flensburg zu rechnen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser