Verkehrskontrollen am Unsinnigen Donnerstag

30-Jähriger mit über 1,5 Promille - Traunsteiner auf Marihuana

Landkreis Traunstein - Am Unsinnigen Donnerstag führte die Polizeiinspektion Traunstein gezielte Alkohol- und Verkehrskontrollen durch. Es gab aber nur überraschend wenig zu beanstanden:

Im Zeitraum zwischen 18 und 2 Uhr nahmen die Beamten dabei zahlreiche Verkehrsteilnehmer unter die Lupe. Hierbei mussten auch häufig Alkoholwerte überprüft werden, die sich jedoch in vielen Fällen noch innerhalb der gesetzlich zulässigen Werte bewegten.

Mit mehr als 1,5 Promille unterwegs

Anders hingegen ging es für einen 30-Jährigen aus Breitbrunn aus. Er geriet gegen 00.45 Uhr in eine Kontrolle in Stöttham. Dabei stellten die Beamten bei ihm eine deutliche Alkoholisierung von mehr als 1,5 Promille fest. Der Breitbrunner musste daher mit zur Blutentnahme fahren und seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, verbunden mit einem längeren Führerscheinentzug.

Traunsteiner auf Marihuana

Dass in der Faschingszeit jedoch nicht nur Alkohol konsumiert wird, zeigte die Kontrolle eines 32-jährigen Traunsteiners gegen 22 Uhr in der Chiemseestraße in Traunstein. Dabei stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Marihuana. Der Traunsteiner musste ebenfalls zur Blutentnahme. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten dann noch eine kleinere Menge Marihuana. Der Traunsteiner muss sich nun wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und Besitz von Betäubungsmitteln verantworten.

Die Polizeiinspektion Traunstein weist darauf hin, dass die verstärkten Kontrollen auch in den verbleibenden Faschingstagen fortgesetzt werden. Die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder anderer Alternativen statt der Nutzung des eigenen Fahrzeuges wird daher dringend empfohlen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser