Herd, Traktor und Wiese fingen Feuer

Landkreis - Viel zu tun hatten Polizei und Feuerwehr in den vergangenen Tagen. So mussten sie am Dienstag und Mittwoch zu insgesamt drei Bränden ausrücken.

Essen auf Herd vergessen - Krankenhaus

Am 24.07.2013, um ca. 9.50 Uhr, ging bei der Feuerwehr Trostberg ein Feueralarm ein. Vor Ort, in einer Wohnung in der Herzog-Otto-Straße, stellte sie fest, dass eine ältere Frau ihr Essen auf einer Herdplatte ihres Ofens aufwärmt hatte, sich anschließend ins Wohnzimmer begab und dann ihr Essen einfach vergaß.

Die Feuerwehr Trostberg, die mit 20 Einsatzkräften und 4 Einsatzfahrzeugen anrückte, musste allerdings keinen Brand löschen, da es nur zu einer sehr starken Rauchentwicklung kam. Deshalb wurde von ihr die Wohnung gut durchgelüftet. Die ältere Frau wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Trostberger Krankenhaus eingeliefert.

Traktor fängt Feuer

Am 23.07.2013, um ca. 16.00 Uhr, war ein Landwirt mit seinem Traktorgespann auf der Kreisstraße 31 aus Richtung Seeon kommend in Richtung Rabenden unterwegs. Kurz nach Seeon bemerkte er, wie die Bremsen seines Anhängers (eine Heupresse) blockierten. Er hielt das Gespann dann sofort an und stellte fest, dass das Heck seines Traktors Feuer gefangen hatte. Dieses konnte er selbst mit dem mitgeführten Feuerlöscher erfolgreich bekämpfen.

Die Feuerwehr Seeon, die mit ca. 15 Einsatzkräften und zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort war, brauchte nicht mehr einzugreifen. Sie musste nur noch das Heck des überhitzten Traktors mir Wasser abkühlen und die Fahrbahn reinigen. Der Schaden am Traktor beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Funkenschlag löst Brand aus

Zu dem Brand einer Grünfläche kam es am 24.07.2013 gegen 16.00 Uhr in Poschen, Gemeinde Schnaitsee. Ein 59-jähriger Anwohner des Gemeindeteils Poschen konnte beobachten, wie aus dem Mast einer Überlandleitung Funken schlugen und eine darunter befindliche Wiese in Brand geriet. Die sofort alarmierte Freiwillige Feuerwehr Schnaitsee konnte die Reste des Brandes löschen und so ein weiteres Ausbreiten auf in der Nähe gelagertes Holz und Buschwerk verhindern. In den Gemeinden Harpfing und Kienberg kam es teilweise kurzzeitig zu einem Stromausfall. Techniker der Betreiberfirma begutachteten nach Abschluss der Löscharbeiten den Strommast. Es lag kein technischer Defekt vor. Zu dem Funkenschlag dürfte es aller Wahrscheinlichkeit nach durch einen unglücklich gelandeten Vogel gekommen sein. Weiterer Sachschaden, bis auf die verkohlte Wiese, trat nicht ein.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser