Kontrollen im Landkreis Berchtesgaden

Beschwerden über zu laute Motorräder: Polizei reagiert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Berchtesgaden - Die Polizei hat am Dienstag eine Reihe von Motorradkontrollen durchgeführt. Dabei kamen bei einigen Maschinen Mängel zum Vorschein.

Aufgrund der vielen Beschwerden über zu laute Motorräder, vor allem aus dem inneren Landkreis, führten die Polizei Berchtesgaden und die Polizei Bad Reichenhall zusammen mit der „Kontrollgruppe Motorrad“ des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd aus Rosenheim eine gemeinsame Motorradkontrolle durch.

Keine Weiterfahrt für zwei Motorräder

Am Dienstag wurden sowohl auf der B20 am Hallthurm, sowie auf der B319, Obersalzberg, bei bestem Motorradwetter mehrstündige Kontrollstellen betrieben. Insgesamt wurden 52 Motorradfahrer kontrolliert. Für zwei Motorradfahrer war nach der Kontrolle die Fahrt zu Ende, da aufgrund der technischen Mängel die Betriebserlaubnis erloschen war. 

Zwei weitere Motorradfahrer müssen aufgrund technischer Veränderungen mit einer Strafanzeige rechnen. An fünf Motorrädern wurden Reifen mit zur geringer Profiltiefe beanstandet. Der weit überwiegende Teil der Motorräder entsprach den technischen Vorschriften und die Fahrer konnten ihre Fahrt fortsetzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser