Kuriose Notlage nach "Klettertour"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Kopfüber endete die "Klettertour" eines Urlaubsgastes zurück in sein Quartier. In seinem alkoholisierten Zustand konnte er sich selbst nicht mehr helfen!

Auf dem Weg in sein Urlaubsquartier wollte ein junger Mann in der Kälbersteinstraße in Berchtesgaden eine etwa zwei Meter hohe Mauer erklimmen. Er rutschte ab und klemmte sich den linken Fuß zwischen Mauer und einem Baumstamm ein. Kopfüber und senkrecht gestreckt konnte sich der Mann, wohl auch aufgrund seiner Alkoholisierung, nicht mehr aus seiner kläglichen Position befreien.

Ein Anwohner hörte am Freitagnacht gegen 3 Uhr die verzweifelten Hilfeschreie und alarmierte die Polizei. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Berchtesgaden konnte den Mann nach kurzer Suche schließlich auffinden und aus seiner misslichen Lage retten.

Der Befreite wurde unverletzt in sein Urlaubshotel gebracht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser