Kontrolle am Walserberg

Endstation für deutsch-rumänische Fahrgemeinschaft

Bad Reichenhall - Auch zwischen den Feiertagen hatten die Beamten der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein wieder ein gutes Näschen.

Am Donnerstagabend wurde ein Pkw aus dem Landkreis Offenbach auf der B21 festgestellt, als dieser über den kleinen Walserberg in das Bundesgebiet einreiste.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Pkw wegen fehlender Haftpflichtversicherung bereits seit November dieses Jahres zur Entstempelung im Fahndungscomputer ausgeschrieben war.

Der 42-jährige deutsche Fahrzeugführer, der von Zagreb auf dem Weg nach Frankfurt war, zeigte sich nicht überrascht. Vielmehr fragte er noch nach, seit wann sein Pkw zu Entstempeln wäre.

Nach der Anzeigenaufnahme wurde ihm die Weiterreise, ohne seinen Pkw, gestattet. Eine weitere Streifenbesatzung kontrollierte an der Tank- und Rastanlage Piding Süd einen Pkw mit deutschem Ausfuhrkennzeichen.

Ein 23-jähriger bulgarischer Mitfahrer stand aktuell auf der Fahndungsliste, dieser wurde von der Staatsanwaltschaft Stuttgart wegen diversen Betrügereien gesucht.

Nach Benennung seiner postalischen Heimatadresse sowie eines Zustellungsbevollmächtigten konnte der bulgarische Staatsangehörige seine Heimreise fortsetzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser