Bei Kontrolle in Freilassing

Positiv auf THC und Kokain: Österreicher (20) von Testergebnis überrascht

Freilassing - Ein 20-jähriger Pongauer wurde am Montag einer Kontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Eine Erklärung dafür hatte der 20-Jährige nicht.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Durch die Bundespolizei Freilassing wurde ein 20-jähriger Pongauer am späten Montagnachmittag einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Dabei konnten durch die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Ein durch die Polizeiinspektion Freilassing durchgeführter Urintest verlief positiv auf die Wirkstoffe THC und Kokain, was für den Fahrzeuglenker sehr überraschend kam. Das positive Ergebnis konnte er sich nicht erklären, da er eigenen Angaben nach das letzte Mal vor sehr sehr langer Zeit Kokain konsumiert hat. Nichtsdestotrotz wurde dem jungen Mann die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet.


Ob der Pongauer die Wahrheit gesagt hat oder sich eine Notlüge ausgedacht hat, wird nun eine toxikologische Untersuchung zeigen.

Es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, 2 Punkte im Fahreignungsregister und ein einmonatiges Fahrverbot in Deutschland. Die zuständige Bezirkshauptmannschaft wird über den Vorfall ebenfalls informiert, welche noch weitere Maßnahmen erlassen kann.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Bundespolizei Symbolbild

Kommentare