Teurer Schluck aus Flasche

Anger - Ein Baden-Württemberger wurde wegen eines Schlucks aus einer Flasche von einer Streife kontrolliert - zwar war kein Alkohol im Spiel, dafür aber ein Haftbefehl.

Am Samstag passierte ein deutscher Staatsangehöriger eine an der Ausfahrt Anger postierte Streife der Verkehrspolizei Traunstein. Während der Vorbeifahrt trank der Fahrer gerade aus einer Flasche. Dies war für die Beamten Grund genug, die Fahrtüchtigkeit des Kleinlasterfahrers am nächsten Parkplatz zu überprüfen. Die nachfolgende Kontrolle ergab zwar keine Beeinträchtigung durch Alkohol, es handelte sich um ein alkholfreies Mixgetränk, dafür brachte jedoch die Überprüfung des 46-jährigen Baden-Württembergers eine bestehende Festnahmeausschreibung ans Tageslicht.

Der nun in Österreich wohnhafte Mann wurde laut übermitteltem Haftbefehl vor seiner Auswanderung vom AG Freiburg wegen Betrugs verurteilt, bezahlte jedoch die auferlegte Geldstrafe bis dato nicht. Vor die Wahl gestellt, den Betrag zu entrichten oder 68 Tage in der nächsten Justizvollzugsanstalt zu verbringen, zog es der Mann vor, den Betrag beizubringen und anschließend wieder in Freiheit entlassen zu werden.

Pressemeldung VPI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser