Mit 90 km/h durch die Ortschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein/Trostberg - Am Dienstag führte die Polizei Traunstein an drei Kontrollstellen Geschwindigkeitsüberwachungen durch. Einem Verkehrsteilnehmer droht nun ein einmonatiges Fahrverbot.

 Bei einer einstündigen Kontrolle ab 07:00 Uhr auf der B 304 in der Wasserburger Straße in Altenmarkt zeichnete das Messgerät im 70 km/h-Bereich keine überhöhten Geschwindigkeiten auf. Anschließend wechselte der Messbeamte auf die Staatsstraße 2357 zum Wäschhauser Berg. Hier wurden erfreulicherweise innerhalb von 90 Minuten lediglich 3 Überschreitungen registriert, die alle im Verwarnungsbereich lagen.

Schließlich verlegte der Messbeamte in das Stadtgebiet Trostberg und überwachte auf der Tittmoninger Straße den auswärts fließenden Verkehr. In der gut zweistündigen Kontrollzeit löste das Radargerät bei einem Durchlauf von 287 Fahrzeugen 38 mal aus. Ein Verkehrsteilnehmer war mit 90 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften so schnell unterwegs, dass ihm in den nächsten Tagen eine Bußgeldanzeige zugesandt wird. Ihn erwartet neben einem Bußgeld von 160 Euro und 3 Punkten im Verkehrszentralregister auch ein Fahrverbot von einem Monat. Die übrigen Geschwindigkeitsverstöße lagen alle im Verwarnungsbereich.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser