Kleintransporter zu weit auf Gegenfahrbahn

Waging/Weibhausen - Ein 37-Jähriger kam am Mittwochabend mit seinem Kleintransporter zu weit auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer eines anderen Kleintransporters musste ausweichen.

Am Mittwoch ereignete sich gegen 18 Uhr bei Weibhausen ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

Ein 37-jähriger Mann aus Rosenheim war mit seinem Kleintransporter von Waging in Richtung Traunstein unterwegs. Aus Unachtsamkeit kam er auf die Gegenfahrbahn, wo ihm ein 49-jähriger Waginger entgegen kam, der ebenfalls mit einem Kleintransporter unterwegs war.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, war der Waginger nach rechts ausgewichen und kam in der Folge von der Straße ab. Erst nach ca. 50 Metern kam er in der angrenzenden Wiese zum Stehen. Der Mann erlitt dabei Prellungen und ein Schleudersyndrom, am Fahrzeug entstand Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Pressebericht PI Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser