Gleitschirmflieger bei Kirchholz abgestürzt?

Zeugin: "Er schrie und dann stürzte er hinab"

Kirchholz - Ein Gleitschirmflieger war nach Angaben einer Zeugin am Donnerstag im Bereich Kirchholz abgestürzt. Die Polizei suchte zwei Stunden lang nach dem vermeintlich Gefallenen.

Am Donnerstag gegen 19.40 Uhr ging bei der Polizei Bad Reichenhall eine Mitteilung ein, wonach eine Zeugin zuvor einen Gleitschirmflieger im Bereich Kirchholz beobachtete, wie dieser von einer Windböe erfasst und nach oben geworfen wurde. Dabei habe sie noch einen lauten Schrei vernommen. Anschließend wäre er möglicherweise über dem Waldgebiet abgestürzt.

Die Polizei suchte daraufhin den fraglichen Bereich im Kirchholz mittels Polizeihubschrauber und Diensthunden ab. Der vermeintlich abgestürzte Gleitschirmflieger konnte nicht aufgefunden werden. Während der Suche teilte ein weiterer Zeuge aus Bad Reichenhall mit, dass sich dieser wohl "heruntergeschraubt" hätte, weshalb von einer kontrollierten Landung mit einer vorangegangenen, sogenannten "Steilspirale" ausgegangen wurde. Die Suche wurde gegen 21.50 Uhr eingestellt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser