16 Kinder hinter Gitter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Urwies - 16 wagemutige Kinder aus Traunstein haben im Rahmen des Ferienprogramms hinter die Kulissen der Polizei geschaut. Für die Wagemutigsten ging es in die Zelle:

Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Bergen besuchten am Donnerstag, den 18.08.2011, 16 Schülerinnen und Schüler in Begleitung einiger Eltern die Polizeiinspektion Fahndung Traunstein in Urwies, Gemeinde Piding. Dort begrüßte der Dienstellenleiter, Polizeidirektor Dr. Walter Buggisch, die kleinen und großen Gäste recht herzlich und stellte zunächst die Polizeiinspektion Fahndung im allgemeinen und dann ihre speziellen Aufgaben vor. Dann wurden den 8- bis 13-jährigen Schülern die einzelnen Bereiche der Polizeiarbeit anhand eines kurzen Films erläutert. Anschließend übernahmen Polizeiobermeisterin Melanie Wiegand und Polizeihauptmeister Peter Aschauer die Gruppe und erzählten zunächst vom abwechslungsreichen, aber auch gefährlichen Beruf der Fahnder.

Im Anschluss besichtigten die Kinder die Dienststelle. Hier waren wie erwartet die vier Arresträume der Polizei die am meisten bestaunten Objekte. Einige wagemutige Kinder setzten sich für ein Foto sogar kurz in eine der Sammelzellen. Danach ging es in den Raum für Erkennungsdienst, wo die Kinder zur Erinnerung Fingerabdrücke mit schwarzer Tinte von sich machen ließen, die sie mit nach Hause nehmen durften.

Bevor es zum großen Abschlussquiz kam, bei dem die Kinder kleine Preise gewinnen konnten, durften sie sich noch in ein uniformiertes und in ein ziviles Dienstfahrzeug setzen. Dabei kam es natürlich zur großen Freude der Kinder auch zu einer kurzen Fahrt mit Blaulicht und Sirene auf dem Gelände der Schleierfahnder. Dienststellenleiter Dr. Buggisch verabschiedete die Gruppe nach informativen und spannenden drei Stunden. Mit vielen neuen Eindrücken fuhren die Kinder in den Chiemgau zurück.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser