26 Kilo Cannabis aufgespürt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Zoll und Bundespolizei haben bei einer Kontrolle Drogenkuriere mit 26 Kilo Cannabis im Auto geschnappt.

Beamte der Kontrolleinheit Verkehrswege des Zolls in Traunstein und der Bundespolizei haben am Samstag, 3. März, auf der Autobahn von Salzburg nach München zwei illegal eingereiste Drogenkuriere aus Albanien geschnappt.

Im Rahmen einer gemeinsamen Streife unterzogen Beamte der Kontrolleinheit Verkehrswege des Rosenheimer Zolls und der Bundespolizei aus Freilassing die Insassen eines Fahrzeugs mit albanischer Zulassung nahe Piding einer Kontrolle. Die Männer im Alter von 24 und 34 Jahren konnten sich ordnungsgemäß mit albanischen Reisepässen ausweisen. Eine erste Durchsuchung des Fahrzeugs brachte allerdings mehrere Päckchen Cannabis ans Licht. Die aufgefundenen sechs Kilo waren Grund genug, den Wagen genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Zöllner fanden tatsächlich noch einiges mehr im Wagen versteckt: Insgesamt waren es 26 Kilo Cannabis.

Mit der illegalen Einfuhr der Drogen stehen die albanischen Staatsangehörigen nicht nur im Verdacht eine Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetz begangen zu haben, sondern sie begingen zudem einen Verstoß nach dem Ausländerrecht. Die Bundespolizisten zeigten beide jeweils wegen unerlaubter Einreise an. Am Sonntag wurden die Albaner dem Haftrichter vorgeführt. Wegen des Drogendelikts führt die Zollfahndung in München die weiteren Ermittlungen.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser