Kein Waffenschein – 800 Euro Sicherheitsleistung

Piding - Die Bundespolizei hat am ersten Weihnachtsfeiertag einen Österreicher bei Piding einer Kontrolle unterzogen. Dabei fanden die Beamten eine Schusswaffe:

Im Wagen des 20-Jährigen fanden die Fahnder eine schussbereite Waffe. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine Luftdruck-Pistole. Einen Waffenschein, der seine Berechtigung zum Führen dieser Schusswaffe belegt hätte, konnte der junge Mann nicht vorzeigen.

Daher stellten die Bundespolizisten die Pistole sicher und zeigten den österreichischen Staatsangehörigen wegen eines Verstoßes gegen das deutsche Waffengesetz an. Ehe er seine Fahrt fortsetzen durfte, musste er auf Anordnung der Traunsteiner Staatsanwaltschaft 800 Euro als Sicherheit für das anstehende Strafverfahren hinterlegen.

Pressemeldung Bundespolizei

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser