Joggen bis der Arzt kommt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ainring - Ein Hundebesitzer fühlte sich von der Stirnlampe eines Joggers belästigt und schlug diesem daraufhin unvermittelt mit der Faust ins Gesicht.

Am Sonntag, gegen 18.50 Uhr, joggte ein 36-jähriger Mann am Saalachuferweg entlang wo es zu einer Auseinandersetzung kam.

Nach einem langgezogenen Waldstück, auf einer freien Wiese, bei Flusskilometer 4,6, kamen ihm ein vom Sehen bekanntes, älteres Pärchen mit einem hellbraunen, mittelgroßen Hund entgegen.

Der Hundebesitzer fühlte sich durch die helle Stirnlampe des Joggers belästigt und so gerieten beide Männer in Streit, in dessen Verlauf der Hundebesitzer dem Freilassinger unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Der unbekannte Mann ist etwa 60 Jahre alt, hat graues Haar, einen Schnauzbart, ist etwa 1,70 m groß und korpulent. Seine Begleiterin dürfte im gleichen Alter sein, ist jedoch wesentlich kleiner.

Der Geschädigte setzte seine Laufrunde dann blutend fort.

Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Polizei in Freilassing unter Tel. 08654/46180 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser