Zehn Jahre ohne „Lappen“ unterwegs

Bad Reichenhall - Seit mehr als zehn Jahren fuhr ein in Österreich lebender Kosovare mit einem gefälschten Führerschein herum. Jetzt wurde er erwischt!

Trotz der guten Machart der vorgelegten nationalen jugoslawischen Fahrerlaubnis erkannten die erfahrenen Schleierfahnder das Falsche Zertifikat. Neben der Urkundenfälschung muss sich der Fahrer eines VW Polo nun auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten. Den für umgerechnet 250 Euro in seiner Heimat „beschafften“ Führerschein stellten die Beamten sicher. Gegen die verantwortliche ebenfalls in Österreich wohnende Halterin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrzeugüberlassung eingeleitet.

Am Freitagmorgen gegen 07.30 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der vollbesetzte mit österreichischen Probefahrtkennzeichen versehene Kleinwagen auf der Bundesstraße 21 auf Höhe des so genannten „Gablerknotens“ in Fahrtrichtung Bad Reichenhall auf. Im Rahmen der Polizeikontrolle legte der 42-Jährige Ex-Jugoslawe einen für die Fahrzeugklassen B und C (Pkw sowie „Klein-Lkw“) im Jahre 1997 ausgestellten Führerschein vor. Bei der Dokumentenprüfung stellten die Fahnder zunächst fest, dass der „Lappen“ lediglich bis März 2007 gültig war.

In der Folge konnten die Beamten dann auch das vorgelegte Formular aufgrund eindeutiger Merkmale als Fälschung einstufen. Noch an Ort und Stelle wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Polo abgestellt. Nach erfolgter Anzeigenaufnahme und Hinterlegung einer angemessenen Sicherheitsleistung wurde der gelernte Gebäudereiniger wieder entlassen. Zuvor hatte der Mann - nicht zuletzt aufgrund der eindeutigen Beweislage – eingestanden, die Lenkerberechtigung im ehemaligen Jugoslawien gekauft zu haben. Den Besuch einer Fahrschule habe er sich dabei gespart. Dass der hier Ertappte bereits seit mehr als 10 Jahren in Österreich fährt, dürfte auch für die im Zuge des bilateralen Informationsaustausches beteiligten österreichischen Sicherheitsbehörden von Interesse sein.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser