Geschwindigkeitsmessung in Ising

Raser kommt Verkehrskontrolle teuer zu stehen 

Traunstein - Am Freitagabend führte die Verkehrspolizei eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Staatsstraße bei Ising durch. Das kam besonders einen der Raser teuer zu stehen.

Die Verkehrspolizei Traunstein führte am Freitagabend bis in die Nacht hinein eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Staatsstraße St2095 bei Ising durch.

Fast 700 Fahrzeuge passierten die Kontrollstelle, 64 von ihnen waren zu schnell unterwegs. Bei erlaubten 70 km/h wurde der schnellste Fahrer mit 111 km/h gemessen.

Dies wird ein Bußgeld von 160 Euro, einen Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg zur Folge haben.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture allaince/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser