Kontrollen:

Kleinkind saß bei Fahrer auf dem Schoß

Inzell/Traunstein - Unverantwortlich: Ein Fahrer nahm seine kleine Tochter ohne Gurt im Auto mit. Andere Fahrer wurden mit dem Handy am Steuer erwischt.

Schulwegkontrollen

Am 8. April, von 12.30 Uhr bis 13.15 Uhr, führte der Einsatzzug Traunstein Schulwegkontrollen im Bereich der Grundschule Inzell durch. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die Kindersicherung und die Gurtpflicht gelegt. Ein Fahrer wurde hierbei gesichtet, der seine 3,5-jährige Tochter auf dem Schoß ungesichert mitnahm.

Hierbei wird nochmal darauf hingewiesen, dass Kinder bis zu ihrem zwölften Lebensjahr, die kleiner als 150 Zentimeter sind, einen gesonderten Kindersitz brauchen.Dieser Verkehrsteilnehmer muss nun mit einem Bußgeld rechnen und wird zusätzlich mit einem Punkt in der Verkehrssünderdatei belegt.

Handy- und Gurtkontrollen

Im Anschluss, von 15 Uhr bis 16.15 Uhr, führte der Einsatzzug Traunstein Handy- und Gurtkontrollen in Traunstein durch. Dabei wurden insgesamt zehn Verkehrsteilnehmer beanstandet. Acht Verkehrsteilnehmer wurden wegen nicht angelegtem Gurt mit einem Verwarnungsgeld von 30 Euro belegt.

Zwei andere Verkehrsteilnehmer telefonierten mit ihrem Mobiltelefon  . Diese Fahrzeugführer werden angezeigt und erhalten einen Punkt in der Verkehrssünderdatei.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser