Gewalt bei Faschingsball: "Panda" schlägt zu

Inzell - Am frühen Sonnagmorgen wurde ein 19-Jähriger zuerst ins Gesicht geschlagen und danach noch getreten. Er wurde stationär ins Krankenhaus aufgenommen.

In den frühen Morgenstunden des Sonntag kam es beim Sportlerball im Inzeller Festsaal zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der ein junger Erwachsener erheblich verletzt wurde.

Der 19-jährige Geschädigte aus Schneizlreuth wurde von einem als Panda verkleideten 21-jährigen Inzeller zunächst ins Gesicht geschlagen. Danach wurde er am Boden liegend ins Gesicht und gegen den Körper getreten.

Aufgrund seiner Verletzungen musste der Geschädigte stationär im Krankenhaus Bad Reichenhall aufgenommen werden. Beide Beteiligte waren stark alkoholisiert.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Ruhpolding unter der Telefonnummer: 08663 / 898170 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Ruhpolding

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser