Treibt ein Reifenstecher sein Unwesen?

Inzell - Auf dem Parkplatz des Hotels "Heißenhof" wurden alle Reifen eines Fiat Punto zerstochen. Die Polizei sucht nach Hinweisen, die auf den Täter entlarven könnten.

Bereits letzte Woche stach ein Unbekannter die Reifen an fünf Autos in Fridolfing auf.

Am Montag, den 3. Februar, wurden am Parkplatz des Seminarhotels „Heißenhof“ in Inzell alle vier Reifen eines Fiat Punto durch einen unbekannten Täter zerstochen. Das Auto war im Zeitraum zwischen 17.15 Uhr und 21.15 Uhr unbeaufsichtigt auf dem Hotelparkplatz versperrt abgestellt.

Beamte des Einsatzzuges Traunstein haben diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden wird auf circa 300 Euro geschätzt.

Hinweise, die zum Täter führen nehmen die Operativen Ergänzungsdienste Traunstein unter Tel. 0861/9873-0 oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser