Unfall bei Hirschau

Chieminger verhindert Frontal-Crash in letzter Sekunde

Grabenstätt - Ein 32-jähriger Chieminger ist am Mittwochmorgen mit seinem Auto auf der Staatsstraße 2096 gefahren. Als ihm in einer Kurve ein Auto entgegen kam, das einen Lkw Überholte musste er in einen Graben ausweichen. Das überholende Auto fuhr einfach davon.

Am Mittwoch fuhr ein 32-jähriger Chieminger gegen 5.15 Uhr mit seinem Auto auf der Staatsstraße 2096 von Chieming aus in Richtung Grabenstätt. Etwa auf Höhe der Ortschaft Hirschau kam ihm in einer Kurve ein bislang unbekannter Autofahrer, welcher gerade einen Lkw überholte, auf seiner Fahrspur entgegen.

Der Chieminger musste nach rechts in den Graben ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Er blieb unverletzt. Es entstand jedochSachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der unbekannte Unfallverursacher fuhr einfach weiter, ohne sich um den Geschädigten zu kümmern.

Der Geschädigte berichtete von zwei weiteren Verkehrsteilnehmern, welche hinter dem Unfallverursacher fuhren und die Unfallflucht gesehen haben könnten.

Diese oder etwaige weitere Zeugen - werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Traunstein unter der Tel. 0861/98730 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser