Hintersee mit Fassadenfarbe verunreinigt

Ramsau - Ein großer Fleck mit Fassadenfarbe verunreinigte den Hintersee in der Gemeinde Ramsau am Samstag - der Verursache war schnell gefunden.

Am Samstag, 14. Mai, gegen 12.30 Uhr erhielt die Polizeiinspektion Berchtesgaden eine telefonisch Mitteilung, dass sich im Hintersee in der Gemeinde Ramsau ein großer Fleck mit weißer Flüssigkeit befindet. Die alarmierte Polizeistreife konnte vor Ort feststellen, dass eine Bereich von ca. 20 Quadratmeter gut sichtbar mit einer weißen Flüssigkeit getränkt war. Am Seeboden hatten sich zahlreiche Felder mit Ablagerungen der weißen Flüssigkeit gebildet. Die weiße Flüssigkeit war weitere 80 Quadratmeter im Uferbereich erkennbar, aber jedoch schon gut mit Seewasser verdünnt.

Der Verursacher konnte schnell ermittelt werden. Es hat sich um einen 51-jährigen Arbeiter aus Sachsen gehandelt. Er gab gegenüber den Beamten an, dass er einen Pinsel und eine Rolle, die mit Fassadenfarbe getränkt war, gereinigt habe. Die dadurch entstandene Flüssigkeit habe er in einen Gully hineingeschüttet und ging davon aus, dass dieser Gully am Abwasserkanal angeschlossen sei. Dies war jedoch nicht der Fall, sondern die Flüssigkeit floss vom Gully in einen Bach und anschließend wiederum in den See. Die alarmierte Feuerwehr Ramsau kam mit 18 Mann zum See und versuchte die Flüssigkeit aus dem See zu bekommen. Leider hatte sich die Flüssigkeit schon zu sehr mit dem Wasser verdünnt, dass dieses nicht mehr gelang.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser