Heißes Fett löst Pfannenbrand aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Weil eine 24-jährige Mutter kurz unaufmerksam war, entzündete sich Fett in einer Pfanne. Es folgte eine unkontrollierte Brandentwicklung.

Am Mittwoch, den 28.Dezember, kurz vor Mittag, bemerkte die Einwohnerin eines Mehrfamilienhauses in Bad Reichenhall starken Qualm, der aus der Wohnung unter ihr kam. Sie wählte sofort den Notruf.

Die Feuerwehr Bad Reichenhall, die Polizei und auch eine Besatzung des Bayerischen Roten Kreuz waren am Einsatz beteiligt. Durch die kurze Unaufmerksamkeit einer 24 jährigen Frau, die nach ihrem Kleinkind sah, erhitzte sich Fett in einer Pfanne und setzte daraufhin eine Papierrolle, die unmittelbar neben der Herdplatte stand, in Brand.

Als die junge Frau auch im Nebenzimmer den Rauch bemerkte war es schon zu spät. Sie konnte den Brand selbst nicht mehr löschen, schaltete die Herdplatte noch aus, öffnete das Fenster und schloss die Küchentüre.

Um die anwesenden drei Kinder und sich nicht mehr weiter zu gefährden, verließ die Frau die Wohnung. Die eintreffende Feuerwehr ging mit schwerem Atemschutz vor und konnte die brennende Pfanne aus der Küche bringen. Das Haus und die Wohnung wurden mit einem speziellen Gerät belüftet. Die anwesende Besatzung des BRK kümmerte sich um die Personen aus der „Brandwohnung“, die unverletzt blieben.

An der Küche und dem Inventar entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000.- Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser