Mit Handy am Steuer – Führerschein weg

Freilassing - Bei einer Verkehrskontrolle fiel den Beamten ein Österreicher Handy am Ohr auf, der einen ungarischen Führerschein mit sich führte.

Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Freilassing stoppten am Mittwoch gegen 9  Uhr im Stadtgebiet von Freilassing einen Klein-Lkw, nachdem ihnen der Fahrzeugführer aufgefallen war. Am Steuer saß ein österreichische Staatsangehöriger mit Wohnsitz in Freilassing, der während der Fahrt mit einem Mobiltelefon telefonierte.

Bei der anschließenden Kontrolle zeigte der 24-Jährige einen Führerschein vor, den er 2009 in Ungarn erworben hatte. Eine Überprüfung der damit verbundenen Fahrerlaubnis ergab dann, dass ihm 2005 nach einer Trunkenheitsfahrt die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Die danach erforderliche medizinisch-psychologische Untersuchung erbrachte er nicht, worauf ihm bereits 2006 das Recht zum Gebrauch einer ausländischen Fahrerlaubnis aberkannt wurde. Gegen den Freilassinger wurde ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser