Autos total ineinander verkeilt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Hammerau - Ein schwerer Unfall hat am Samstag für Behinderungen auf der B20 gesorgt. Alle Beteiligten mussten vom BRK ins Krankenhaus gebracht werden.

Am Samstag, 26.10.2013, gegen 14.50 Uhr kam es auf der B20 am Ortseingang Hammerau zu einem Verkehrsunfall. Ein 56-jähriger Ainringer war mit seinem Pkw auf der B20 von Bad Reichenhall in Richtung Freilassing unterwegs. Kurz nach der Ortseinfahrt Hammerau wollte er am Fußgängerüberweg zwei Fahrradfahrern das Überqueren der Straße ermöglichen und hielt an. Dies übersah eine 69-jährige Frau aus Neubeuern, die mit ihrem Pkw ebenfalls auf der B20 in selber Richtung unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, die 69-jährige Frau fuhr ungebremst auf den stehenden Pkw des 56-jährigen Ainringers auf. Im Pkw des Ainringers befand sich auch noch dessen Ehefrau auf dem Beifahrersitz.

Alle Beteiligten wurden leicht verletzt und wurden vom BRK zur Nachschau in Krankenhaus nach Bad Reichenhall verbracht. An den beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Diese waren so ineinander verkeilt, dass sie erst durch die Abschleppfirma getrennt werden konnten. Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die B20 für eineinhalb Stunden einseitig gesperrt werden.

Unterstützt wurde die Streife der Polizeiinspektion Freilassing durch eine zum Unfallort hinzukommende Besatzung des THW Ainring. Die Polizei Freilassing bedankt sich in diesem Zusammenhang für die Unterstützung des THW.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser